Geldmärkte

Können Schuhe über Rechnungen stehen?

rechnung bezahlen

Schuhe online bei 2Sneakers.de zu kaufen sollte nicht über anderen Verpflichtungen stehen. Dennoch halten es einige Menschen nicht so mit der Zahlungsmoral. So könnte es passieren, dass man vor Lauter Übereifer über das neueste Paar Schuhe des Markenherstellers vergisst, die eigentlichen Rechnungen zu bezahlen. Meistens ist es so, dass die Schuhe sofort bezahlt werden müssen. Die meisten Kaufhäuser im Internet verlangen heute eine Paypal Zahlung. Auch die Bonität sollte gegeben sein. Wer nun Schuhe kauft und dabei andere Rechnungen aussen vor lässt, muss mit Mahnungen rechnen. Jeder kann jetzt selbst bestimmen, inwiefern dies sein eigenes Leben betrifft, aber wenn man genauer in sich geht und noch besser aufpasst, kann es sogar sein, dass vielleicht die eigene Frau oder der eigene Mann dies genauso hält.

Rechnungen sollten immer vorgehen

Wer seine Rechnungen nicht bezahlt, wird über kurz oder lang Ärger bekommen. Es ist daher immer eine wichtige Voraussetzung die Rechnungen vor den neuen Schuhen zu bezahlen. Dies ist mehr als wichtig und kann sogar eine rettende Lösung sein. Natürlich sind es leider meistens die Menschen, die nicht viel Geld zur Verfügung haben, die es nicht so genau nehmen. Wenn diese Menschen dann einmal Geld in die Hand bekommen, werden sie sich immer für Luxusgüter entscheiden. Bei normalen Rechnungen wird aber ganz sicher eine Mahnung ins Haus flattern. Genau das sollte vermieden werden. Wer also etwas Geld über hat und über den Kauf von neuen Schuhen nachdenkt, sollte auch sicher sein, dass dieses Geld für die Rechnungen eingesetzt wird. Wenn dann noch etwas übrig ist, können es doch immer noch neue Schuhe werden oder?

Warum steht der Konsum an erster Stelle?

Wer sich etwas auf Rechnung gekauft hat, vergisst das schnell und denkt dann, dass die Rechnung auch noch Zeit hat. Meistens ist das Zahlungsziel innerhalb von Tagen nach Erhalt der Rechnung. Aber nun sind diese Tage meistens schneller vorüber gegangen als einem das lieb ist und dann ist vielleicht immer noch sehr viel Monat vom Geld übrig. Dann wird es eher eng und die erste Mahnung flattert ins Haus. Diese Mahnung bringt Kosten mit sich. Wer Schuhe einkauft und das immer wieder, wird es dann sicher auch schnell wieder bereuen. Andere hingegen sind sehr abgebrüht und bestellen die Schuhe obwohl sie wissen, dass die Rechnung auf keinen Fall beglichen werden kann. Diese Menschen könnten auch als Betrüger bezeichnet werden. Es ist schade, wenn Schuhe über Rechnungen stehen. Vor allem dann, wenn auch noch Kinder im Haus leben, die versorgt werden müssen.

Produkte des Geldmarktes

geldmarktCFD – Contracts for Differents

Bei diesem besonderen Produkt hält der Trader kein Wertpapier in der Hand, vielmehr wettet er auf die Kurse anderer Produkte, wie Aktien oder Zertifikate. Natürlich wird versucht, die Wette so lang aufrechtzuerhalten, bis der erhoffte Kurs zustande kam. Nur dann wird ein Gewinn erwirtschaftet. Dieser Gewinn – die  Differenz zwischen dem Anfangs- und Endkurs – nennt man Spread.  Im Vergleich zu den Schuldverschreibungen liegt hier keine Laufzeit vor, es kann unbegrenzt gehandelt werden – ähnlich wie bei Aktien. Um mit CFD´s Geld verdienen zu können, benötigt man tiefgehende Kenntnisse im Bereich Börse, Broker und Traden. Eine Wiki zum Copy Trading finden sie hier: http://www.copytradingwiki.de/

ETF – Exchange Traded Funds

Hier handelt es sich um Investmentfonds, die an der Börse gehandelt werden. Investmentfonds sind immer relativ sicher und unterliegen keinen so großen Kursschwankungen wie Aktien. Dies wird durch den Vergleichsindex erreicht, der verhindert, dass der Wert des zugrundeliegenden Indizes nie überschritten werden kann. Diese Tatsache führt dazu, dass der Investmentfond als passiv gemanagt bezeichnet wird und weniger Kosten verursacht. Ein Investmentfond ist meist ein Mix aus unterschiedlichen Wertpapierarten. Somit befinden sich in einem Fond Aktien, Zertifikate und Anleihen, die in ihrer Gesamtheit dazu führen, dass kein hoher Verlust erreicht werden kann. Im Gegensatz zu den Anleihen und Zertifikaten besitzen ETF´s keine feste Laufzeit; sie dürfen jeden Tag an der Börse gehandelt werden.

Forex

Forex bezeichnet Devisenhandel. Mit diesem lassen sich sehr hohe Gewinne erwirtschaften, bei einem niedrigen Einsatz. Dadurch erfreut sich Forex größter Beliebtheit. Beim Forex werden immer zwei Währungen in den Vergleich gesetzt und das Verhältnis dieser beiden Währungen zueinander ist der Wert, mit dem gehandelt wird. Somit gibt es eine Basiswährung, zu der die Kurswährung ins Verhältnis gesetzt wird. Der Ankauf nur einer Währung ist bei Forex nicht möglich. Die Besonderheit liegt darin, dass die Devise selbst nicht gekauft wird, sondern nur das Recht darauf. Eine Unterart stellt das Devisenoptionsgeschäft dar: Der Trader kauft die Möglichkeit, an einem Tag x eine Währung zu einem bestimmten Kurs und festgelegten Betrag kaufen zu dürfen.  Beim Devisen-Future-Geschäft verpflichtet sich der Trader, an einem bestimmten Termin eine Währung zum vorher festgelegten Kurs zu kaufen oder zu verkaufen.